Grundschule St.Ingbert

Rischbachschule und Wiesentalschule

 

Rischbachschule und Wiesentalschule spenden für den Kinderschutzbund St. Ingbert

  • Kurz vor den Sommerferien haben Schülerinnen, Schüler, Elternvertretung und das Team von Rischbachschule und Wiesentalschule rund um Schulleiterin Sybille Potdevin eine stolze Spendensumme an den Ortsverein des Kinderschutzbundes übergeben. Schon mit dem Adventsbasar sammelten die Schülerinnen und Schüler Geld und fügten im Verlauf des 2. Schulhalbjahres mit diversen Aktionen noch einiges zur Summe hinzu. So kam der erstaunliche Betrag von 500 Euro zusammen, der an Ute Strullmeier übergeben wurde.
    Der Kinderschutzbund OV St. Ingbert dankt aus ganzem Herzen! Wir werden das Geld mit eben diesem dankbaren Herzen im Projekt KinderKulturAbo ausgeben! Mit diesem Projekt wird eine Schulklasse über ein Schuljahr hinweg mit kulturellen Aktionen begleitet. Die Kinder suchen mit aus, was sie anschauen und aktiv bearbeiten. Die Klasse im Schuljahr 2018/19 erlernte zum Beispiel in einem Trommelworkshop mit Max Bousso afrikanische Rhythmen und trommelte diese für ihre komplette Schule bei einem tollen Auftritt. Außerdem besuchten sie eine Aufführung der "Überzwerge" in Saarbrücken mit dem Theaterstück "Rico, Oskar und die Tieferschatten" inkl. theaterpädagogischer Vorbereitung und Schauspielergespräch. Auch bei einem Besuch im Dynamikum in Pirmasens hatten die Schülerinnen und Schüler sehr viel Spaß. Kultur zeigt ein weites Spektrum!
    Die Spende der Rischbach- und Wiesentalschülerschaft wird nun für Kinder eingesetzt, die ebenfalls eine Grundschule besuchen. DANKE, dass wir dies ermöglichen können!!!

________________________________________________________

Kuchenverkauf an der Rischbachschule

Herzlichen Dank an alle Mamas und Papas der Klassen 1.1 und 1.2, die für den Kuchenverkauf gebacken und beim Verkauf der leckeren Sachen geholfen haben...

Den Kindern und Lehrern hat es super geschmeckt!

Eine tolle Sache :-)


______________________________________________________

Unsere 3.Klassen besuchen den Kirkeler Burgsommer

Traditionell nahmen die dritten Klassen der Rischbachschule  in diesem Schuljahr wieder am Kirkeler Burgsommer teil. Glücklicherweise spielte am Ausflugstag das Wetter mit und an Beschäftigung fehlte es dann ebenso wenig. Neben einer Burgerkundung und dem Besuch des Heimatmuseums erhielten die Schüler die Möglichkeit, aktiv Einblicke in viele typisch mittelalterliche Tätigkeiten und Handwerke zu gewinnen: Steinbildhauerei, Töpferei, Bogenschießen, Filzen, Schmieden, Brotbacken und einiges mehr. Souvenierläden luden zum Erwerb von Andenken ein und am Kiosk war mit Eis sowie hausgemachten Speisen wie Pizza und Currywurst bestens für das leibliche Wohl gesorgt. Insgesamt war es für die Schüler und ihre Lehrer  ein schönes Erlebnis, das der Förderverein der Schule auch dieses Mal durch die Übernahme der Eintrittsgelder unterstützt hatte. Vielen Dank!


„Schmecken lernen“ an der Rischbachschule

 (diverse Bilder auch in der Bildergalerie)

Im Rahmen des Projektes „SchulObst Plus“, an dem vier Klassen der Rischbachschule teilnehmen, führte Frau Dillinger von den SaarLandFrauen E.V. mit den Klassen 2.1 und 2.2 den  Kurs „Schmecken lernen“ durch. Im Hintergrund stand die aid-Ernährungspyramide, die eine Orientierung für das tägliche Essen und Trinken gibt. Die Kinder konnten Saftschorlen testen, Obst und Gemüse blind verkosten, Obst- und Gemüsespieße und Brotgesichter herstellen und ließen sich zu guter Letzt Milchprodukte in Form von Obstquark und Milchshakes schmecken. Alle Kinder waren mit Eifer dabei, wenn es um das Schnibbeln von Obst und Gemüse und das Verkosten der vielfältigen, gesunden Lebensmittel ging.

Alle waren der Meinung: DIESER KURS WAR EINFACH SPITZE!