Grundschule St.Ingbert

Rischbachschule und Wiesentalschule

Ein besonderer Schwerpunkt im Angebot der Rischbachschule ist der Schwimmunterricht.

Schwimmen als Kulturtechnik fördert auf unterschiedliche Weise Körper, Geist und Intelligenz.

Es schützt vor der Gefahr des Ertrinkens und ist unverzichtbarer Bestandteil einer sinnvollenFreizeitgestaltung.

Durch das schuleigene Lehrschwimmbad erreichen wir, dass ein großer Anteil unserer Schülerinnen und Schüler nach dem Besuch der Grundschule schwimmen kann. Die Wassertemperatur in unserem Lehrschwimmbecken beträgt 30 Grad.

Unser Schwimmkonzept beginnt im ersten Schuljahr

Die Schwimmfreunde St. Ingbert e.V. bieten eine Arbeitsgemeinschaft Anfängerschwimmen an. Der Kurs ist gedacht als Vorbereitung für den schulischen Schwimmunterricht im 2. Schuljahr. Je nach Lernfortschritt erlernen die Kinder auf spielerische Weise die Grundfertigkeiten des Schwimmens. Das Minimalziel ist, dass sich die Kinder mit Brustschwimmen im Wasser ein paar Meter vorwärtsbewegen. Dabei steht insbesondere der Gedanke der Selbstrettung im Vordergrund. 

Unterrichtsinhalte sind:

·                    Steigerung der Wassersicherheit

·                    Umgang mit dem Wasserwiderstand

·                    Schulung des Gleitens

·                    Schulung des Tauchens

·                    Erfolgserlebnisse beim Gleiten und Schwimmen

·                    Schulung der regelmäßigen Atmung in der Bewegung

·                    Orientierung unter Wasser

·                    Gewöhnung an den Aufenthalt unter Wasser

·                    Verbesserung der Wendigkeit

·                    Reaktionsverbesserung

·                    Festigung der eingeführten Fortbewegungsmöglichkeiten

Wir bilden im Regelfall zwei Gruppen. Es wird erwartet, dass die Kinder das ganze Schuljahr an dem Schwimmkurs teilnehmen. Die Finanzierungerfolgt über das Programm Kooperation Schule und Verein oder aus dem Schulbudget. Wir können regelmäßig zwei Gruppen mit bis zu 12 Kindern bilden. Kinder der Wiesentalschule können von ihren Eltern zum Kurs gebracht werden.

Im regulären Sportunterricht des zweiten und dritten Schuljahres bieten wir jeweils eine Schimmstunde an.

Speziell für Kinder der Wiesentalschule nehmen wir an der Aktion „Sicher Schwimmen im Saarland“ teil. Wir bieten einen zusätzlichen Schwimmkurs für Viertklässler an, die trotz des Schwimmunterrichtes noch nicht schwimmen können. Dieser findet freitags in der 5. Stunde statt. Die gesamte Klasse fährt um 11.15 Uhr von der Wiesentalschule ab. Schwimmen ist dann von  11.35 Uhr bis 12.15 Uhr. Die Kinder, die bereits sicher schwimmen können, haben dann regulär Sport in der Turnhalle der Rischbachschule.

Wir versuchen zu erreichen, dass die Kinder 30 Minuten im Wasser sind. Badekappen verhindern das Durchnässen der Haare. Eine Mütze schützt besonders in der kalten Jahreszeit vor Erkältung. In jeder Kabine sind 10 Duschen und 6 Föhne vorhanden. Die Bubenumkleide ist meistens sehr zeitig leer. Dann können dort auch noch Föhne von den Mädchen benutzt werden. Hilfreich ist auch, wenn Mütter kurz vor Unterrichtsende den Mädchen beim Föhnen helfen.

 

Unsere Schwimmregeln für Kinder

Ich gehe nur ins Wasser, wenn ich mich wohl fühle.

Ich dusche mich vor dem Schwimmen.

Im Schwimmbad ist es glatt, ich gehe langsam.

Ich nehme besonders Rücksicht auf unsichere Kinder.

Ich stoße niemand ins Wasser.

Ich tauche niemand unter und spritze nicht mit Wasser.

Kopfsprung und Salto sind gefährlich und deshalb streng verboten.

Ich springe nur ins Wasser, wenn der Lehrer es erlaubt.

Ich verlasse das Wasser sofort, wenn ich friere.

Nach dem Schwimmunterricht wird ohne Shampoo geduscht.

Ich schaue nicht in die andere Kabine.

Ich bringe keinen Föhn mit.

Ich halte die Öffnungen des Föhns nicht mit Kleidungsstücken zu.